Teichzubehör und Teichbedarf Shop

Phosphatgehalt im Teich biologisch reduzieren

Wasserqualität und Algenwachstum kontrollieren und optimieren

Grundsätzlich wachsen Algen in geringem Umfang in jedem Gartenteich. Je höher allerdings der Nährstoffgehalt des Wassers ist, desto stärker prägt sich das Algenwachstum aus. So ist ein regelmäßiger Teilwasserwechsel mit dem Resultat eines geringen Nährstoffgehaltes notwendig. Allerdings lässt sich eine langsame Nährstoffanreicherung nicht gänzlich verhindern. Für ein unkontrolliertes Algenwachstum sind neben Phosphaten auch Stickstoffverbindungen verantwortlich. Mit der Fütterung der Fische gelangen immer kleine Mengen an Phosphaten und Strickstoffverbindungen in den Teich, was sich allerdings auch nicht verhindern lässt. Grundsätzlich liegt ein gesunder Phosphatgehalt in gesunden Gewässern bei etwa 0,1 mg/l und darunter. Sind allerdings starker Lichteinfall und zunehmende Wassertemperaturen vorhanden, steigt der Phosphatgehalt im Wasser schnell über 0,5mg/l. Daran sind auch Stickstoffe in Form von Nitrat verantwortlich. Das Resultat ist eine explosionsartige Vermehrung unerwünschter Algen im Gartenteich.

Mit Tripond Peroxyd und Tripond Phosphat Minus biologisch agieren

Um das Algenwachstum jedoch auf ein natürliches Maß zu reduzieren, bietet es sich an den Phosphatgehalt unter 0,5mg/l zu reduzieren. Ein wirklich effizienter Phosphatbinder ist Tripond Phosphat Minus, der dauerhaft die Wachstumsgrundlage der Algen reduziert. Ist der Gartenteich allerdings von Fadenalgen befallen, kann man diese leicht mit Tripond Peroxyd beseitigen. Dazu wird das Präparat lediglich auf die veralgten Flächen aufgetragen, danach sterben die Algen umgehend und effektiv ab. Der besonders positive Aspekt bei dieser Bekämpfung ist die Tatsache, dass der durch das Peroxyd freigesetzte Sauerstoff die biologische Selbstreinigungskraft des Teiches deutlich erhöht. Es wird empfohlen in Kombination zwischen Tripond Peroxyd zur direkten Algenentfernung und anschließender Nährstoffsenkung mittels Tripond Phosphat Minus rund drei Tage nach der Peroxyd Behandlung zu agieren. Grünes Wasser, welches eine Algenblüte darstellt und durch einzellige Schwebealgen ausgelöst wird, kann durch den Einsatz einer leistungsstarken UV Lampe in direkter Kombination mit einem guten Teichfilter bekämpft werden.

Präparate, die kupfersulfathaltig sind oder auf Fruchtsäurebasis funktionieren, stören nicht nur das biologische Gleichgewicht im Gartenteich, sie schädigen zudem die gepflegten Fische und andere Teichbewohner massiv. Daher ist von solchen Präparaten deutlich abzuraten.

Tripond Phosphat Minus 1kg für 20m³

Tripond Phosphat Minus 1kg für 20m³
  • Nährstoffentzug vor der Algenblüte und nach einer Algenbehandlung

Tripond Phosphat Minus 5000 gr.

Tripond Phosphat Minus 5000 gr.
  • Nährstoffentzug vor der Algenblüte und nach einer Algenbehandlung

TRIPOND Phosphat Minus 2.500 g

TRIPOND Phosphat Minus 2.500 g
  • Nährstoffentzug vor der Algenblüte und nach einer Algenbehandlung
Preise ggf. geringfügig verzögert und abweichendZuletzt aktualisiert am: 23.03.2019 um 00:01 Uhr.

Tripond Phosphat Minus 5000 gr.

Tripond Phosphat Minus 5000 gr.
  • Nährstoffentzug vor der Algenblüte und nach einer Algenbehandlung

AQUILI Harz Anti fosfati-po4 + Anti Nitrat NO3 Phosphate & Nitrate Minus 500 ml

AQUILI Harz Anti fosfati-po4 + Anti Nitrat NO3 Phosphate & Nitrate Minus 500 ml
  • Material saugfähig verpackt 500 ml entfernt Nitrat - NO3 und Phosphaten - PO4 aus dem Süßwasser und Marina absorbiert auch Silikate und Arsen Aquili süß- und Meerwasseraquarium
  • 1 Liter Produkt absorbiert 14.000 mg NO3 und 4.000 mg PO4
  • Absorbiert schnell von Aquarium Nitrate, Phosphate und Silikate rimovendo auch organische Abfälle Stickstoffdüngung. & # x2022; Legierung nachhaltig Nitrate, Phosphate und Silikate auch nach der Erschöpfung der Absorption ohne das Risiko der Lieferung von ein Teil der Schadstoffe absorbiert & # x2022; bekämpft die Entwicklung von Algen. & # x2022; macht Wasser klar.
  • Die Fische sind gesünder und geschützt. & # x2022; Das Aquarium erfordert weniger Wartung & # x2022; Kann im Filter aufgenommen als letzte Schicht, oder in einen Filter getrennt langsam Freizügigkeit
  • 500 ml

aquaforest, Phosphate Minus 500 ml

aquaforest, Phosphate Minus 500 ml
  • Wirksame Material für die Filter im Bett, während die Resorption reduziert die Phosphate und Silikate in Aquarien und Süßwasserperlen.
  • Die Dosis in Meerwasseraquarium ist 100 ml pro 100 Liter Wasser.
  • Die Dosis in Aquarium Dolce ist 100 ml je 200 Liter Wasser.
Preise ggf. geringfügig verzögert und abweichendZuletzt aktualisiert am: 22.03.2019 um 23:17 Uhr.