Teichzubehör und Teichbedarf Shop

Fadenalgen im Teich – Bekämpfung mit Fadenalgenvernichter – Fadenalgenprobleme bekämpfen / entfernen

Fadenalgen im Teich – Merkmale, Ursachen und Gegenmaßnahmen

Fadenalgen im Teich sind ein unschönes Ärgernis für den Teichbesitzer. Fadenalgen sehen nicht nur unschön aus, sie verschlechtern die Wasserqualität in einem erheblichen Maß. Sie bewachsen Steine, bedecken die gesamte Wasseroberfläche, sind mühsam zu entfernen und verringern den Sauerstoffgehalt im Wasser. Schlimmstenfalls kommt es zu einem Fisch- und Teichpflanzensterben. Häufigste Ursache für die Entstehung von Fadenalgen im Gartenteich ist ein Nährstoffüberschuss im Wasser. Aber auch starke Sonneneinstrahlung lässt Fadenalgen rasant wachsen.

Fadenalgen rechtzeitig erkennen

Die lange und fadenartige Struktur der Fadenalgen ist eine typische Charakteristik. Fadenalgen wachsen an der Wasseroberfläche und besiedeln Steine und andere Dekorationsgegenstände. Sie wachsen extrem schnell, daher sollte man mit der Bekämpfung von Fadenalgen im Gartenteich auch nicht zu lange warten. Fadenalgen wachsen ab einer Wassertemperatur von 5° C, das Teichwasser sollte daher zu jeder Jahreszeit auf Fadenalgen kontrolliert werden. Der leicht watteartige Belag und die langen grünen Fäden können im Gartenteich relativ schnell erkannt werden.

Fadenalgenprobleme bekämpfen

Als erste Sofortmaßnahme sollte der Teich sorgfältig mit einem Kescher abgefischt werden. Sind Steine und/oder Dekorationsgegenstände bewachsen, können diese auch mit einer Bürste abgebürstet werden. An schwer zugänglichen Stellen kann man einen Stock zu Hilfe nehmen und die Fadenalgen dann wieder mit einem Kescher entfernen. Abgefischte Fadenalgen sind schwer, der Kescher sollte daher eine gewisse Größe und Stabilität aufweisen. Das Abfischen erfordert zwar einige Geduld und körperlichen Einsatz, aber so kann man zumindest den größten Teil der lästigen Fadenalgen schon einmal entfernen.

Bekämpfung mit Fadenalgenvernichter

Manchmal bleibt keine andere Lösung als den Teich mit einem chemischen Mittel von Fadenalgen zu befreien. Wir empfehlen Tripond Peroxyd zur schnellen Entfernung der Grünalgen. Die Anwendung ist sehr einfach und schadet anderen Teichbewohnern nicht. Das Tripond Peroxyd wird auf die Algenfelder aufgestreut und die Fadenalgen lösen sich innerhalb weniger Tage auf und verschwinden. Um die Fadenalgenbildung nachhaltig zu unterbinden, sollte man etwa 3-4 Tage später zur Nährstoffbindung Tripond Phosphat Minus in das Teichwasser geben. Da sich die Fadenalgen nach der Behandlung mit Tripond Peroxyd im Wasser ersetzen, entsteht eine höhere Konzentration Nährstoffe im Wasser. Da diese aber Verursacher für die Algenbildung sind, sollte der Nährstoffgehalt im Teichwasser wieder mit Tripond Phosphat Minus ins Gleichgewicht gebracht werden.

Nachhaltige Gegenmaßnahmen

Fadenalgen können mit ein paar einfachen Tipps nachhaltig vermieden werden. Zunächst gilt es den Nährstoffgehalt im Teichwasser dauerhaft auf ein normales Maß zu reduzieren. Bei häufigem Befall von Fadenalgen im Teich empfiehlt es sich den Teich stärker mit Teichpflanzen zu besetzen. Teichpflanzen entziehen dem Wasser Nährstoffe, der Algenbewuchs reduziert sich, weil man ihm die Grundlage entzieht. Möglicherweise können auch pflanzenfressende Fische (Graskarpfen/Silberkarpfen) eingesetzt werden. Diese erreichen allerdings eine recht stattliche Größe, so dass sich der Fischbesatz nur empfiehlt, wenn der Teich groß genug ist. Eventuell muss auch die Größe des Filters angepasst werden und die Futtermenge kontrolliert und reduziert werden.

Angebote zu Algen-Stop & Co

Produkte wie Algen-Stop und Algen-bekämpfende – bzw. vorbeugende Pflegeprodukte für den Teich entdecken:

Preise ggf. geringfügig verzögert und abweichendZuletzt aktualisiert am: 23.02.2021 um 11:34 Uhr.