Teichzubehör und Teichbedarf Shop

Gartenteich winterfest und frostsicher im Winter – Vorbereitungen für die kalte Winterzeit

Gartenteichpflege im Winter

Die Herbst- und Winterzeit ist Ruhezeit für Pflanzen und Tiere, auch im Gartenteich wird es ruhiger. Doch so ganz sollten sie ihren Gartenteich im Winter nicht aus den Augen lassen, wenn sie möchten, dass Pflanzen und Tiere die kalte Jahreszeit wohlbehalten überstehen. Mit ein paar Tipps und Tricks können sie ihren Gartenteich und seine Bewohner unbeschadet über den Winter bringen.

Kontrolle der Wasserqualität

Nutzen sie unseren hochwertigen Wassertest und kontrollieren sie die Wasserqualität in ihrem Gartenteich. Nur in einer optimalen Wasserqualität werden ihre Fische und Pflanzen den Winter überschadet überstehen. Schlechte Wasserwerte wirken sich in vielerlei Hinsicht auf die Gesundheit der Teichbewohner aus. Fischkrankheiten und übermäßiger Algenbewuchs verschlechtern die Wasserqualität und führen zu Fischverlusten. Die wichtigsten Parameter zur Kontrolle ihrer Wasserqualität im Teich misst unser Wassertest.

Überschüssige Biomasse entfernen

Wenn der Teich im Winter zufriert, leiden Fische und Pflanzen unter Sauerstoffmangel. Zusätzlichen Sauerstoff verbrauchen absterbende Pflanzenreste, Algen und Blätter, die sich auf dem Bodengrund ablagern und dort verfaulen. Die sich ablagernde Biomasse muss mit einem robusten Kescher möglichst sorgfältig abgetragen werden, bevor der Teich im Winter zufriert. Während das Laub im Herbst abfällt, kann man dieses bereits im Herbst mit einem Kescher aus dem Wasser abfischen.

Laubeinfall im Herbst mit einem Teichabdecknetz vorbeugen

Möchten sie sich im Herbst ein wenig Arbeit ersparen, decken sie ihren Gartenteich frühzeitig mit einem Teichabdecknetz ab. Teichabdecknetze werden aus wetterfestem und robustem Kunststoff hergestellt und halten jeder Witterung stand. Herabfallende Blätter werden direkt aufgefangen und gelangen nicht in den Teich, wo sie sich am Teichgrund absetzen und zersetzen können. Teichabdecknetze sind in verschiedenen Größen erhältlich, können miteinander verbunden werden und werden am Teichrand ganz einfach mit Erdspießen befestigt.

Es geht noch einfacher, unser Tipp:

Sie können Laub auf der Teichoberfläche noch einfacher entfernen, indem sie einen Oberflächenskimmer installieren. Der Oberflächenskimmer bzw. Schwimmskimmer wird ganz einfach mit der Filterablage verbunden und saugt Blätter, Pollen und Insekten direkt von der Wasseroberfläche ab. Der Oberflächenskimmer sorgt jederzeit für eine saubere Wasseroberfläche.

UV-Lampe vor dem Winter entfernen

Die UV-Lampe sollten sie vor dem Wintereinbruch entfernen, da das Quarzglas der Lampe frostempfindlich ist und leicht zerbrechen kann. Bevor sie die UV-Lampe trocken einlagern, sollten sie die Lampe gründlich reinigen. Vor dem erneuten Einsatz im Frühling, sollte die UV-Lampe ausgetauscht werden, um einen einwandfreien Betrieb zu gewährleisten.

Pumpe und Filteranlagen winterfit machen

Pumpe und Filteranlagen sind rechtzeitig für den Winter vorzubereiten. Dazu müssen Pumpe und Filteranlage entnommen und mit klarem Wasser gereinigt werden. Auf Reinigungsmittel ist unbedingt zu verzichten! Sollte die Filteranlage fest installiert und gut isoliert sein, kann diese im Winter an ihrem Platz belassen werden. Rohrleitungen sind bei strengem Frost gefährdet. Um Schäden zu vermeiden, sollte die komplette Anlage abgeschaltet und die Rohre entleert werden. Im Winter kann der Gartenteich über einen im Kellerraum aufgestellten Kompressor mit Sauerstoff versorgt werden. Sobald die Teichoberfläche beginnt zuzufrieren, ist die Sauerstoffversorgung im Teich nicht mehr zu 100% gewährleistet. Der Kompressor versorgt den Gartenteich den Winter über mit ausreichend Sauerstoff und verhindert so effektiv das Absterben von Pflanzen und Teichbewohnern. Zusätzlich kann die Wasseroberfläche des Teiches mit Styropor abgedeckt werden.

Fütterung der Fische im Winter

Naturgemäß benötigen Fische im Winter eine geringere Futtermenge, zudem sollte das Fischfutter leicht verdaulich sein. Wir empfehlen Tripond Vollwert Winterfutter, das speziell für die Winterzeit geeignet ist. Tripond Vollwert Winterfutter versorgt die Teichbewohner mit allen Nährstoffen und ist dennoch sehr leicht verdaulich. Minderwertiges Futter verdirbt das Wasser und sollte den Fischen zuliebe nicht gefüttert werden. Nachfolgend finden sie eine ausführliche Tabelle wie oft bei welcher Temperatur gefüttert werden sollte.

Teichbeheizung für den frostfreien Koiteich im Winter

Koi Karpfen lieben den Winter nicht so sehr, sie bevorzugen auch in den kalten Wintermonaten eine Wassertemperatur von 8° C in ihrem Koiteich. Für die Teichbeheizung im Winter stehen verschiedene Lösungen zur Verfügung. Der einfache Teichheizer mit Titanrohren hat eine maximale Heizleistung von 600 Watt und ist geeignet, um eisfreie Stellen im Teich zu schaffen. Für die Haltung von Koi Karpfen empfehlen wir den Edelstahl Teichheizer, der durchgängig und mühelos eine Wassertemperatur von 8° C schaffen kann. Die verschiedenen Teichheizungen können an das Stromnetz mit 230 V oder 400 V angeschlossen werden, als auch an die Hausheizanlage. Haben sie den Teich mit Styropor abgedeckt, muss eine ausreichende Belüftung gewährleistet werden. Die vollautomatische Überwachung der Wassertemperatur übernimmt der Frostwächter. Sobald es wärmer wird, schaltet er automatisch die Teichheizung ab, so dass eine Überhitzung des Wassers vermieden wird.

Angebote Teichbeheizung und Produkte für den Winter

Teichheizungen und Produkte für den Winter, wie z.B. Eisfreihalter ansehen: